Worum geht es hier?

Wenn du einmal auf einen Stein klopfst, dann bewegt sich nicht viel. Wenn du hundert Mal auf einen Stein klopfst, dann kann es sein, dass der 101. Schlag den Stein entzweit. War der 101. Schlag der entscheidende? Nein, alle Schläge zusammen. (frei nach einem Zitat von Jacob Riis)

Und somit wären wir bei der Macht der Wiederholung. Man kann immer wieder beobachten, dass Menschen erst durch die Wiederholung von bestimmten Aktivitäten erfolgreich werden.

Beispiel: Bewerbung geschickt und Absage erhalten? Wiederhole es, bis es funktioniert. Natürlich kannst du an deinem Vorgehen feilen. Aber wichtig ist, dass auch die nächste Bewerbung folgt (oder eine kreative Alternative).

Über die Macht der Wiederholung kannst du auch hilfreiche Gewohnheiten aufbauen, die dich auf dem Weg zu deinem Ziel unterstützen. Wiederhole etwas mindestens 50 mal und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es in dein Unterbewusstsein übergeht.
 

Schrittweise Anwendung in dranbleiben 2.0

  1. Öffne das Ziel, bei dem es hilfreich ist, eine bestimmte Aktivität zu wiederholen, um das Ziel zu erreichen (z. B. über Meine Ziele).

  2. Klicke auf den Menüpunkt Mini-Schritte.

  3. Füge nun einen neuen Mini-Schritt hinzu über den Button Mini-Schritt hinzufügen (kann auch bei einem Teilziel sein).

  4. Trage in das Texfeld ein, welche Aktivität du regelmäßig wiederholen möchtest. 

    Beispiele: Auf meiner Geige spielen, Joggen gehen, Meditieren, eine bestimme Übung durchführen etc.

  5. Definiere nun das Datum bei Bis wann mache ich das?, wann du diese Aktivität das erste mal ausführen möchtest (z. B. in einer Woche).

  6. Wähle nun die Regelmäßigkeit bei Wiederholt es sich?, die für dich stimmig ist (z. B. täglich).

  7. Klicke auf den Button Hinzufügen.

  8. Von nun an wirst du über die morgendliche Erinnerungsmail automatisch daran erinnert.

  9. Hast du diese Aktivität ausgeführt, dann hake sie ab.

  10. Hast du sie nicht ausgeführt, dann klicke auf Habe ich dieses Mal versäumt (dieser Button erscheint automatisch, wenn dieser Einzelschritt fällig ist).

  11. Es wird für dich automatisch dein Dranbleib-Faktor berechnet (niedrig, mittel, hoch). 

  12. Klicke auf das Kästchen mit dem Dranbleib-Faktor und du bekommst wertvolle Tipps, die dich in deiner aktuellen Situation weiterbringen.

Tipp

Bitte achte darauf, dass die Zeitabstände zwischen den einzelnen Wiederholungen nicht zu weit auseinander sind. Es funktioniert für dich viel besser, wenn du auf "Betriebstemperatur" kommst und auch bleibst. Ansonsten brauchst du immer zusätzlich Zeit zum "warm werden" und evtl. auch Energie, um dich zu überwinden. Finde also für dich einen Turnus, der für dich stimmig ist.